Forschungsprojekte

Kieserling Stiftung unterstützt Forschungsverbund für Maritimes Recht

Am 14. August 2012 haben Vertreter von Maritimer Wirtschaft, Politik und Wissenschaft in der Handelskammer Bremen einen Forschungsverbund für Maritimes Recht gegründet.

Das Netzwerk soll die in der Metropolregion Bremen-Oldenburg vorhandenen Kompetenzen in Wissenschaft und Praxis bündeln, um die bestehenden Lücken aufdem Ausbildungs- und Forschungsgebiet „Internationales See- und Seehandelsrecht“ zu schließen.

Kernziele sind praxisnahe Forschung sowie die Ausbildung des juristischen Nachwuchses.

Die KIESERLING STIFTUNG fördert diesen Verbund als Gründungsmitglied mit einer Anschubfinanzierung von 10.000 Euro p.a. über drei Jahre.

Der neue Forschungsverbund versteht sich als Ansprechpartner für wissenschaftliche Fragestellungen der regionalen und internationalen Maritimen Wirtschaft. Zu seinen Aufgaben gehören die wissenschaftliche Beratung zu bisher nicht entschiedenen Rechtsfragen, beispielsweise in den Bereichen Offshore-Windenergie und Piraterie, die Übernahme von Gutachter-Aufträgen für Unternehmen, Verbände und Politik und die Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern. Der Verbund wird darüber hinaus fachbezogene Symposien und Konferenzen wie die renommiertenBremer Seerechtstage veranstalten und Fortbildungen für die Praxis anbieten, um so die internationale Sichtbarkeit des Studien- und Forschungsstandortes Metropolregion Bremen-Oldenburg weiter zu verbessern.

DE | EN | Kontakt | Impressum
Facebook RSS
Headerbild