an der Universität Bremen

Das Deutschlandstipendium 2019-2021

Das Nationale Stipendienprogramm des Bundes – kurz Deutschlandstipendium – ist das größte öffentlich-private Projekt im Bildungsbereich, das es in Deutschland je gab. Bereits seit 10 Jahren fördert es bundesweit talentierte Studierende aller Fachrichtungen mit 300 Euro im Monat. Das Besondere: 150 Euro tragen private Förderer wie Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen. Die andere Hälfte steuert der Bund bei. Allein 2020 haben über 28.000 Studierende vom Deutschlandstipendium profitiert. Die Kieserling Stiftung fördert für drei Jahre, von 2019 bis 2021, besonders begabte und engagierte Studierende der Universität Bremen mit einem Deutschlandstipendium. Neben hervorragenden Leistungen im Studium sind gesellschaftliches Engagement, Eigeninitiative und persönliche Lebensumstände wichtige Kriterien bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten. Rund 70 Prozent der Stipendiatinnen und Stipendiaten engagieren sich ehrenamtlich neben dem Studium, über die Hälfte stammt aus einem Nichtakademikerhaushalt und ein Zehntel ist nicht mit Deutsch als Erstsprache aufgewachsen. Somit trägt das Programm auch zur Chancengleichheit an der Universität Bremen bei und hilft, die Bürgergesellschaft weiter zu stärken. Neben der finanziellen Komponente rundet ein ideelles Begleitförderprogramm aus Unternehmensbesichtigungen und Workshops zu Soft Skills das Programm ab und stärkt die geförderten Studierenden bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeiten. www.uni-bremen.de/deutschlandstipendium

DE | EN | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Facebook RSS
Headerbild