6. BREMER LOGISTIKTAG

AM 31.03 und 01.04.2011
CONFERENCE CENTER BREMERHAVEN
ATLANTIC HOTEL SAIL CITY



»HÄFEN TREFFEN HINTERLAND«

Skifahren, Kaiserschmarrn, Sachertorte – nur einige der Vorzüge, die Österreich zu einem attraktiven Nachbarn machen. Doch Österreich ist mehr als das. Neben der sprachlichen und kulturellen Nähe ist die Alpenrepublik auch ein starker Wirtschaftspartner. 2009 war Deutschland mit Abstand der wichtigste Handelspartner Österreichs.

Welche Bedeutung das Land als Hinterlandmarkt für die Bremischen Häfen hat und umgekehrt die bremischen Häfen als „Tor zur Welt“ für Österreichs verladende Wirtschaft, ist Gegenstand des 6. BREMER LOGISTIKTAGES. Zahlreiche Referate drehen sich um das Motto „Häfen treffen Hinterland“. Hinterland bezieht nicht nur Österreich ein, sondern auch Osteuropa. Hier ist der Alpenstaat stark präsent und kann für deutsche Firmen als Türöffner fungieren.

Ein Opener in die Offshore-Branche ist Bremerhaven. Bis 2014 soll an der Weser ein Spezialhafen für den Umschlag von Windkraftanlagen entstehen. Wie Offshore-Logistik in der Praxis aussieht und was den Standort Bremerhaven auszeichnet, ist ein weiterer thematischer Schwerpunkt auf dem Fachsymposium.


DE | EN | Kontakt | Impressum
Facebook RSS
Headerbild